Schlagwörter

, , ,

Joghurt-Panna cotta mit Johannisbeeren I

Dass ich ein grosser Panna-cotta-Fan bin, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auf dem Blog finden sich daher auch schon einige Versionen davon, mal mit leckerem Ziegenkäse, mal mit dunkler Schokolade. Heute nutze ich aber die Gelegenheit mein absolutes Lieblingsrezept vorzustellen.

Äusserlich ähnelt dieses Panna cotta schon sehr der klassischen Version, hebt sich aber dadurch vom Klassiker ab, dass nach dem Aufkochen der Sahne noch etwas Naturjoghurt unter die Sahne gehoben wird. Dadurch erhält diese Süssspeise eine leicht säuerliche und sehr erfrischende Note. So hat sich dieses Panna cotta auch schnell zum Favoriten unter unseren Freunden gemausert. Höchste Zeit also, das Rezept auch mit dem Rest der Welt zu teilen.

Joghurt-Panna cotta mit Johannisbeeren II

Ein Panna cotta wird üblicherweise von einer leckeren, fruchtigen Sauce begleitet, die das Geschmackserlebnis auf eine weitere Stufe bringen soll. Dieses Mal habe ich mich für eine leckere Sauce aus Johannisbeeren entschieden, die zwar ebenfalls eine leicht säuerliche Note besitzt, aber die Cremigkeit der Sahne wunderbar ausbalanciert. Als Dekoration habe ich noch ein paar Körner Blütenpollen verwendet, die unterstützen hier aber mehr das visuelle und sind für das eigentliche Rezept optional.

Rezept für 4-6 Portionen

Dauer: 15 Minuten
Kühlung: 3-4 Stunden (über Nacht für optimales Ergebnis)
 
    • 400ml Sahne
    • 120g brauner Zucker
    • 3-4 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
    • 300g Naturjoghurt (oder griechisches Joghurt)
       
    • 100g Johannisbeeren, vom Stiel entfernt
    • 1-2 EL Wasser
    • 2-3 EL Honig
    • 1 Löffelchen Blütenpollen (optional)

In einer kleinen Pfanne die Sahne zusammen mit dem Zucker aufkochen lassen und dabei darauf achten, dass sich der ganze Zucker auflöst. Vom Herd nehmen, die eingeweichte Gelatine ausdrücken und unter konstanten Rühren in der Sahne auflösen. Etwas abkühlen lassen und anschliessend das Joghurt darunter mischen. In 4-6 kleine Gläschen oder Förmchen füllen und im Kühlschrank für ca. 3-4 Stunden fest werden lassen.

Joghurt-Panna cotta mit Johannisbeeren III

Für die Fruchtsauce, die Johannisbeeren zusammen mit etwas Wasser ebenfalls in einer kleinen Pfanne zum köcheln bringen. Den Honig zugeben und auflösen lassen. Abschmecken: Die Sauce sollte eine leichte Süsse haben, ohne aber die säuerliche Note zu verlieren. Anschliessend die Sauce durch ein Sieb giessen und die darin gefangenen Kernen wegwerfen. Die klare Sauce ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren.

Vor dem Servieren die Gläschen aus dem Kühlschrank holen und mit etwas Sauce begiessen. Zur Dekoration kleine Zweige Johannisbeeren darauflegen und mit ein paar Körnern Blütenpollen bestreuen.

Tipp Laura: Wir werden immer wieder gefragt, wo man diese ominöse Blütenpollen finden kann. Bei uns in der Schweiz führt jeder grössere Supermarkt diese kleine Vitaminbomben, meist im selben Regal wie auch Honig und Marmeladen.

– Laura –

Advertisements