Schlagwörter

, , , ,

Maisbrot mit Mangold I

Während der Sommer nun langsam aber sicher seinen Höhepunkt erreicht (oder geht noch mehr als 36°C?!), geht es unserem Garten auch immer besser. Die Pflanzen geniessen das Wetter und danken indem sie so richtig aufblühen. Ganz besonders wohl zu fühlen, scheint sich unser Mangold, der gar nicht mehr aufhören möchte zu wachsen und uns mit seinen schmackhaften Blätter zu beschenken. Dementsprechend viel gibt es zu ernten und zu geniessen.

Mangold gehört – zumindest bei uns in der Schweiz – zu den eher weniger bekannten Gemüse und man findet ihn auch nur sehr selten in den Supermärkten. Von der Zubereitung her ähnelt er sehr dem Spinat, vor allem was die Blätter betrifft, die Stängel muss man oft separat kochen. Ganz junge Blätter kann man sogar ohne weitere Zubereitung im Salat verzehren.

Maisbrot mit Mangold II

Wir geniessen den Mangold vermehrt zu Pasta mit etwas Knoblauch angebraten, zu einem Green Smoothie verarbeitet oder halt eben in diesem Maisbrot. Bereits vor zwei Jahren haben wir hier auf dem Blog ein Rezept für ein Maisbrot vorgestellt, damals mit Federkohl und Ziegenkäse. Dieses Rezept hier ist sehr ähnlich, vielleicht aber etwas einfacher gehalten. Der Mangold wird sowohl unter den Teig gehoben, wie auch darüber gestreut. Auf den Käse habe ich hier verzichtet, wer aber diesen ergänzen möchte, darf das natürlich gerne. Das Maisbrot schmeckt am besten warm direkt aus dem Ofen kann aber auch gut wieder erwärmt werden, ohne das es gross austrocknet.

Rezept für 1 Brot (Springform ca. 26cm Durchmesser)

Zubereitung: 15 Minuten; Ofen: 30 Minuten

  • 350g Maismehl
  • 50g Bramata
  • 280g Vollkornmehl
  • 4 Löffelchen Backpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Bio-Eier
  • 240ml Olivenöl + etwas mehr zum Einfetten der Springform
  • 500g griechisches Joghurt
  • 4-5 Stängel Mangold, ganz fein geschnitten

Den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen. In einer grossen Schüssel das Maismehl, das Bramata, das Vollkornmehl mit dem Backpulver mischen. Etwas Salz und Pfeffer ebenfalls beigeben. In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Olivenöl und dem griechischen Joghurt vermengen. Diese Eiermischung nun zu den Mehlen in die grosse Schüssel geben und mischen, bis ein klebriger Teig entsteht. Ca. 1/3 des geschnittenen Mangolds ebenfalls unter den Teig heben.

Maisbrot mit Mangold III

Die Springform mit dem Olivenöl einfetten. Den Teig hineingeben und gleichmässig verteilen. Mit dem restlichen Mangold bestreuen und im Ofen für ca. 30 Minuten backen, bis der Teig durch ist (Stichprobe mit einem Holzstäbchen). Aus der Form lösen und sofort servieren.

– Laura –

Advertisements