Schlagwörter

, , , , ,

Grüner Spargel mit Pistazien Dukkah und Fetakäse I

Wie bereits letzte Woche versprochen, stellen wir euch heute ein weiteres Spargelrezept vor, dieses Mal verwenden wir aber den grünen Spargel. Interessanterweise handelt es sich aber beim weissen und grünen Spargel um ein und dieselbe Pflanze. Nur der Anbau unterscheidet sich: So wächst der weisse Spargel unter der Erde und muss zur Ernte gezogen werden. Der grüne Spargel hingegen wächst direkt an der Sonne und muss so Chlorophyll (grünes Pigment) bilden für die Photosynthese. Den weissen Spargel sollte man daher auch schälen vor der Verarbeitung, der grüne Spargel erfordert dies nicht

Grüner Spargel mit Pistazien Dukkah und Fetakäse II

Wir zelebrieren den Spargel heute in einer ganz einfachen Form: im Ofen geröstet, serviert mit etwas Olivenöl, einer abgewandelten Form unseres Dukkahs und etwas Fetakäse. Dadurch wird der Spargel zur optimalen Beilage, kann aber auch mit etwas Brot als Hauptmahlzeit kredenzt werden.

Grüner Spargel mit Pistazien Dukkah und Fetakäse III

Rezept für 3-4 Personen (als Beilage)

Dauer: 30 Minuten

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 2 + 2 EL Olivenöl
  • 1 grosszügige Prise Salz
  • 100g Fetakäse

Pistazien-Dukkah

  • 80g Pistazien
  • 2 EL Fenchelsamen
  • 2 EL Kreuzkümmelsamen
  • 3 EL weisser Sesam, geröstet

Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Die Spargeln gut waschen, mit 2 EL Olivenöl einreiben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmässig verteilen. Mit etwas Salz würzen. Im Ofen für ca. 25 Minuten rösten, bis die Spitzen schön knusprig sind.

Grüner Spargel mit Pistazien Dukkah und Fetakäse IV

In der Zwischenzeit das Dukkah vorbereiten. Die Pistazien zusammen mit den Fenchel- und Kreuzkümmelsamen in einer Küchenmaschine klein hacken lassen. Die Sesamsamen dazugeben. Die Spargeln aus dem Ofen nehmen und auf einer Platte verteilen. Nochmals etwas Olivenöl, das Dukkah und den Fetakäse darüber geben. Warm servieren.

Grüner Spargel mit Pistazien Dukkah und Fetakäse V

Tipp Laura:  Ein Dukkah wird traditionellerweise einfach mit etwas Olivenöl und Fladenbrot gegessen. Es passt aber auch hervorragend zu Fleisch und Fisch und kann auch zu Hummus serviert werden.

– Laura –

Advertisements