Schlagwörter

, , ,

Karotten-Risotto

Wie startet man eigentlich einen Blog ins neue Jahr? Mit vielen guten Vorsätzen oder gar einem Abspeckprogramm? Nun, bei uns wird es nichts dergleichen geben, da wir grundsätzlich sehr glücklich sind mit unserem Blog und den ausgewählten Rezepten. Auch in diesem Jahr wollen wir Euch weiterhin abwechslungsreiche, frische Gerichte vorstellen, die ohne viel Aufwand zuhause nachgekocht werden können.

Etwas was sich aber geändert hat, ist unsere Web-Adresse. Wir sind neu nun unter wwww.loeffelchenvollzucker.ch zu finden. Wer aber die alte WordPress-Adresse eingibt, wird automatisch weitergeleitet.

Das erste Rezept, welches wir Euch in diesem neuem Jahr vorstellen möchten, ist ein einfacher Risotto, welcher wir mit der Zugabe von Karotten etwas verfeinert haben. Die Karotten schmecken frisch und leicht süsslich, was wunderbar zur „Crèmigkeit“ des Risottos passt.

Karotten-Risotto

Rezept für 4 Personen

Dauer: 30 Minuten

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte, in feine Würfel geschnitten
  • 250g Risottoreis
  • 250g Karotten, grob gerieben
  • 100ml Weisswein
  • 1L Gemüsebrühe
  • 200ml Karottensaft, frisch gepresst oder gekauft
  • 1 Handvoll Parmesan, gerieben + etwas mehr um über den Risotto zu hobeln
  • 1 Karotte, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Handvoll Sprossen
  • 1 Zitrone, Schale abgerieben

Butter und Olivenöl in einer grossen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und die Schalotte darin anbraten. Den Risottoreis und die geriebenen Karotten beigeben. Ebenfalls kurz anschwitzen lassen und anschliessend mit dem Wein und etwas Gemüsebrühe ablöschen. Unter gelegentlichen Rühren eindicken lassen. Immer wieder etwas Gemüsebrühe beifügen, bis der Risottoreis beinahe durch ist. Dann auch noch den Karottensaft hineingeben und ebenfalls eindicken lassen. Wenn der Reis gar ist, eine Handvoll Parmesan unterrühren.

Den Risotto auf die Teller verteilen, mit den Karottenstreifen und den Sprossen bestreuen. Etwas Zitronenschale und bei Bedarf noch etwas Parmesan über den Risotto hobeln. Warm servieren.

– Laura –

Advertisements