Schlagwörter

, ,

Polentakuchen mit frischen Pfirsichen I

Das Rezept, das ich Euch heute vorstellen möchte, begleitet mich schon den ganzen Sommer. Und da der Sommer sich nun langsam verabschiedet, ist es höchste Zeit, dass ich diesen leckeren Kuchen hier noch veröffentliche. Gefunden habe ich dieses Rezept in einem meiner Lieblingskochbücher von Nigel Slater, “Ripe”. Und zwar war es Frühling, ich hatte eine Menge Rhabarber zu Hause rumliegen und wollte damit ein leckeres Dessert backen. Bei Nigel wurde ich, wie so häufig, fündig.

Die Rhabarber wurde also zu einem Kompott verarbeitet, dass anschliessend in einem Kuchen seine Bestimmung fand. Das ist ja alles nichts weiter besonderes, gibt es doch allerlei solcher “Kompott-Kuchen”. Was dieses Rezept aber vom Rest unterscheidet, ist die Verwendung von Polenta im Teig, der dadurch dem Kuchen einen gewissen Biss verleiht. Meiner Meinung nach die perfekte Grundlage für einen Früchtekuchen. Das Kompott ist seither verschwunden, ersetzt den ganzen Sommer lang durch saisonale Früchte, hauptsächlich aber Steinfrüchte, die für einen solchen Kuchen wie geschaffen zu sein scheinen.

Polentakuchen mit frischen Pfirsichen II

Wo meine Version etwas vom Rezept von Nigel abweicht, ist bei der Wahl der Polenta. Nigel bittet ausdrücklich darum eine grobkörniges Mahlstufe zu verwenden. Nachdem ich im Verlauf dieses Sommers einige unterschiedliche Sorten von Polenta ausprobiert habe, finde ich, dass die feinste Mahlstufe für diesen Kuchen am besten geeignet ist. Da die doch etwas “kurze” Backzeit nicht reicht um die grobkörnige Polenta zu garen, hat man beim Verzehren des Kuchens doch schnell das Gefühl auf Sand rumzukauen. Nicht für alle ein genüssliches Erlebnis. Daher liegt man mit der feinen Polenta doch auf der sicheren Seite.

Rezept für 1 Kuchen (ca.28cm Durchmesser)

aus “Ripe” von Nigel Slater, etwas angepasst 
 
Vorbereitung: 15 min
Ofen: 40 min
 
  • 125g feine Polenta
  • 200g Mehl
  • 1 Löffelchen Backpulver
  • 1 Löffelchen gemahlener Zimt
  • 150g Zucker
  • 150g Butter
  • 1 Ei
  • 1 grosszügiger Schluck Milch, gegebenenfalls etwas mehr
  • 3-4 reife Pfirsiche

Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Eine Backform mit ca. 28cm Durchmesser mit etwas Butter einstreichen und auf die Seite legen. Die Polenta zusammen mit dem Mehl, dem Backpulver, dem Zimt und dem Zucker mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und unter die Polentamischung geben. Mit den Fingern gut zerreiben, so dass eine Art krümliger Teig entsteht. Das Ei mit etwas Milch verquirlen und ebenfalls zum Teig geben. Der Teig zu einer glatten, leicht feuchten Mischung verrühren. Gegebenenfalls noch etwas mehr Milch untermischen.

Den Teig in die Bachform geben und gleichmässig verteilen. Die Pfirsiche halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Die Pfirsichstücke  gleichmässig auf dem Kuchen verteilen und dabei leicht in den Teig drücken (Muster siehe Bilder). Den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 40min backen lassen bis der Teig durch ist. Aus dem Ofen nehmen, gleich servieren oder etwas abkühlen lassen (warm schmeckt aber ganz vorzüglich).

– Laura –

Advertisements