Schlagwörter

, , ,

Und wieder ist ein Jahr vergangen. Ein Jahr, das vor allem auch bei uns im Privaten zu ein paar schönen Veränderungen geführt haben, die sicherlich auch auf dem Blog einen Einfluss hatten. So sind wir zum Beispiel in eine gemeinsame Wohnung gezogen, Laura hat das Studium beendet und ihren ersten Job in Angriff genommen und Valerio hat sich ein Jahr Auszeit vom Studium gegönnt und praktische Erfahrung in diversen Firmen gesammelt.

Auf dem Blog selber hat sich aber auch was getan: Langsam aber sicher finden wir immer mehr unseren eigenen Stil, sowohl was die Auswahl der Rezepte, das Schreiben, wie auch das Fotografieren angeht. So ist Laura zum Beispiel immer sehr glücklich, wenn Valerio als Modell hinhält. Neben dem Blog sind wir auch auf den sozialen Plattformen immer präsenter. Mit Instagram haben wir zudem ein neues Medium entdeckt, dass uns wirklich viel Freude bereitet und auch oft Inspirationen liefert.

Trotzdem ist das Bloggen nicht nur von Hochs begleitet. Öfters als noch im letzten Jahr wurden wir von „Blogger-Kollern“ heimgesucht, die schliesslich auch dazu geführt haben, dass insgesamt weniger Beiträge veröffentlicht wurden als noch im ersten Jahr. Mit den veröffentlichen Rezepten sind wir aber insgesamt sehr zufrieden. Ein Highlight dieses Jahres war ganz bestimmt, das Zusammenstellen eines kleinen Kochbuchs für unsere Familien und Freunden an Weihnachten. Das Buch ist übrigens immer noch auch für Interessierte über blurb.de erhältlich.

Um auch dieses Jahr für Euch etwas zusammenzufassen, haben wir uns an das gleiche Muster wie letztes Jahr gehalten. Ausserdem haben wir zur Feier des Tages wieder einmal die Blogroll  und das Über uns erneuert.

Top Beiträge

Rote-Beete-Hummus mit selbstgemachtem Knäckebrot MINISchokoladen-Kardamom-Panna cotta MINIErbsen-„potstickers“ mit süsser Sojasauce MINI

Wie immer ist es nicht ganz einfach, aus so vielen Rezepten drei Favoriten auszuwählen. Nach langem Hin und Her haben wir uns schliesslich für diese drei Rezepte entschieden:

Rote-Beete-Hummus mit selbstgemachtem Knäckebrot: Keine Frage dieses Rezept ist optisch ein echter Hingucker, mit diesem wunderschönen Rot des Hummus. Aber dies war nicht der ausschlaggebende Punkt, warum wir uns für dieses Rezept als einer unserer Favoriten entschieden haben. Vielmehr waren es die Kombination von Hummus mit Roter Beete und dem selbstgemachtem Knäckebrot, die wunderbar zusammen harmonieren. Und wenn eine Geschmackskombination so geglückt ist, darf man ruhig auch mal etwas stolz sein.

Schokoladen-Kardamom-Panna cotta: Wie des öfteren erwähnt, lieben wir Panna cotta. Darum gehört dieses Süssspeise ohne Frage ebenfalls in die Top Drei dieses Jahres. Die Version für die wir uns entschieden haben, ist diejenige mit Schokolade und Kardamom, die wir im letzten Winter vorgestellt haben. Ein superleckeres, eifaches Rezept, dass nicht nur uns begeistern wird.

Erbsen-„Potstickers“ mit süsser Sojasauce: Ebenfalls eines der Highlights dieses Jahres, waren dieses leckeren „Pfannenkleber“ mit Erbsen und viel Thaibasilikum. Es braucht nicht immer ausgefallene Geschmackskombinationen um ein gutes Gericht herbeizuzaubern und dieses Rezept demonstriert das klar. Perfekt für ein unkompliziertes Abendessen zu zweit.

Flop Beiträge

Peperoni aus dem Ofen mit Ricotta MINIMaisbrot mit Federkohl und einem Apfelchutney MINILebkuchen Kekse MINI

Eine der wohl erfreulichsten Änderungen auf dem Blog ist die Tatsache, dass es dieses Jahr sehr schwer war, drei Rezepte als „Flops“ zu nominieren. Die Rezepte die es schliesslich auf diese eher weniger ruhmvolle Liste geschafft haben, wurden meist nicht aufgrund ihrer Qualität ausgewählt, sondern mehr weil wir mit der Darstellung des Gerichts nicht so glücklich waren.

Peperoni aus dem Ofen mit Ricotta: Der einzige Grund, wieso sich dieses Rezept hier wieder findet, ist dass wir uns davon einfach ein bisschen mehr erhofft haben. Trotzdem ist das Ergebnis wirklich sehr schmackhaft und eignet sich hervorragend als leichte Mahlzeit.

Maisbrot mit Federkohl und einem Apfelchutney: Eigentlich ein wirklich tolles Rezept, an dem wir grosse Freude hatten. Umso enttäuschender, dass die Fotos gar nicht gelingen wollten und das Rezept somit etwas hängen lassen.

Lebkuchen Kekse: Wohl das einzige Rezept, welches ich so nicht mehr auf dem Blog publizieren würde. Obwohl die Kekse sicherlich nicht schlecht waren, entstand das Rezept lediglich aufgrund des Gedankens, wieder einmal Kekse veröffentlichen zu müssen. Das kann einfach nicht funktionieren, wenn das Herzblut fehlt. Grosser Pluspunkt aber: die Kekse sind wirklich extrem lang haltbar, haben wir doch sicherlich 3 Monate lang davon verzehrt.

Schön sind wir auch anderen aufgefallen 

Wie immer freuen wir uns unglaublich fest, wenn wir Anfragen erhalten, ob unsere Rezepte auch auf anderen Seiten veröffentlicht werden dürfen. Ob wir dadurch unsere Leserschaft vergrössern können, ist eigentlich nur nebensächlich. Dieses Jahr haben wir uns über folgende Publikationen ganz besonders gefreut:

sweet homefürsie.debrigitte.de

Ausblick auf das nächste Jahr

Die aufmerksamen Leser unter Euch werden sicherlich schon bemerkt haben, dass wir vor kurzem eine neue Kategorie aufgeschaltet haben: Unter „Unterwegs“ wollen wir auch in Zukunft mehr über Events, Restaurantbesuche, Reisen etc. schreiben. Auch haben wir die Kategorie „Kochbücher“ in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Dies sollte sich nun bald wieder ändern.

Zum Schluss möchten wir uns bei all unseren Lesern bedanken! Bloggen wäre nur halb so schön ohne Eure Kommentare und Eure Unterstützung. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn ihr uns unten einen Kommentar hinterlässt, was Euch dieses Jahr so gefallen hat und was eher weniger. Seit ihr zufrieden mit der Häufigkeit der Beiträge und mit den ausgewählten Rezepten? Hat ihr vielleicht ein Wunschgericht, welches wir hier einmal veröffentlichen sollten?

Auf ein weiteres, spannendes Jahr.

– Laura & Valerio –

Advertisements