Schlagwörter

, , , ,

Lemon Curd-Ricotta Kuchen mit Orangen und Lavendel I

Könnt ihr euch noch an die wundervolle Tarte au Citron erinnern, die wir euch vor einigen Wochen vorgestellt haben? Über meine Liebe zu Lemon Curd seid ihr also schon informiert. Darum wird es an dieser Stelle auch niemanden weiter überraschen, wenn ich schon wieder mit einem Lemon-Curd-Rezept auftrumpfe.

Interessanterweise handelt es sich bei diesem Rezept um eines der ersten, das wir für diesen Blog gemacht haben. Und auch wenn wir es bis heute nicht publiziert haben, war es doch irgendwie wegweisend für die darauf folgenden Gerichte und somit für diesen Blog insgesamt. Mit diesem Rezept haben wir gelernt, dass es beim Schreiben übers Essen halt eben doch auch auf die Bilder ankommt und wir haben gelernt, wie wenig es braucht, um etwas Einfaches schön darstellen zu können. Dieses Rezept hat uns gezeigt, wie wir das Essen für sich selber sprechen lassen können.

Das Lemon Curd ist in diesem Rezept nicht so dominant wie bei der Tarte au Citron, gibt dem Kuchen aber eine wundervolle Frische und verbindet die Orangen und den Lavendel zu einer gelungenen Kombination. Ein bisschen erinnert mich diesen Kuchen an einen Cheesecake, aber ohne Bodenbelag, doch genauso lecker!

Rezept für 1 Kuchen 

Dauer: 35 Minuten 
Backzeit: 1 Stunde 
 
    • 120g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 1kg Ricotta
    • 1 Glas Lemon Curd
    • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
    • 50g Maisstärke
    • 6 Eier
Topping 
 
    • 4 Orangen
    • 100g Zucker
    • 2-3 Lavendelblüten

Lemon Curd-Ricotta Kuchen mit Orangen und Lavendel II

Den Ofen auf 175° C vorheizen. Eine Springform mit ca. 24cm Durchmesser einfetten und mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten, ausser die für das Topping, zu einer glatten Masse verrühren und in die Springform geben. Im Ofen für ca. 1 Stunde auf mittlerer Stufe backen lassen, bis der Teig durch ist. Danach für weitere 15 Minuten stehen lassen und anschliessend zum Abkühlen aus der Springform lösen.

Während die Tarte abkühlt, für einen Sirup 2 der Orangen auspressen und den Saft zusammen mit dem Zucker und ⅔ der Lavendelblüten in einer Pfanne erhitzen. Leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um ca. die Hälfte reduziert ist. Durch das Abkühlen wird der Sirup noch etwas dicker, darum aufpassen! Die restlichen zwei Orangen häuten, und in feine Scheiben schneiden. Auf den abgekühlten Kuchen anordnen und den Sirup darüber träufeln. Mit den restlichen Lavendelblüten dekorieren und servieren.

– Laura –

Advertisements