Schlagwörter

, , , ,

Minze Falafel mit Tahini-Joghurt-Sauce I

Liebe Leser, bitte entschuldigt die kargen Worte heute an dieser Stelle. Nebst Prüfungen, Abgabe der Bachelorarbeit und natürlich dem bevorstehendem Umzug, bleibt im Moment leider keine Zeit für diesen Blog. Gekocht wird aber trotzdem und dieses Rezept wollten wir euch nicht vorenthalten.

Eigentlich hätte dieses Rezept mehr Worte verdient, aber ich bin mir sicher, dass das Gericht auch für sich alleine sprechen kann und meine Unterstützung nicht zwingend braucht. Zwei kleine Tipps möchte ich an dieser Stelle aber doch erwähnen. Erstens spart nicht an Minze! Diese gibt dem Rezept diese wunderbare frische Note und passt wunderbar zur Milde der Kichererbsen. Zweitens verwendet wenn möglich getrocknete Kichererbsen. Diese müssen aber für min. 24 Stunden im Wasser eingeweicht werden und brauchen anschliessend noch 1 Stunde Kochzeit.

Minze-Falafel mit Tahini-Joghurt-Sauce II

Nun wünsche ich euch eine gute Zeit! Wir melden uns nächste Woche wieder aus der neuen Wohnung.

Rezept für 4 Personen

 Dauer:  45 Minuten   
 

Falafel

    • 12 Zweige Minze
    • 100g Cashewnüsse
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 kleine rote Zwiebel
    • 500g gekochte Kichererbsen/2 Büchsen Kichererbsen
    • 5 EL Olivenöl
    • 1 EL Kümmel
    • 1 Löffelchen Fenchelsamen
    • Saft und Schale von ½ Zitrone
    • Salz
    • Pfeffer

Den Ofen auf 250°C (Umluft) vorheizen. Die Blätter der Minze abzupfen und in einer Küchenmaschine klein häckseln. Die Cashewnüsse beigeben und weiter klein hacken, für ca. 30 Sekunden. Den Knoblauch und die Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Kichererbsen und den restlichen Zutaten ebenfalls in die Küchenmaschine geben und zu einer mehr oder weniger glatten Paste vermischen.

Minze-Falafel mit Tahini-Joghurt-Sauce III

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kichererbsenpaste in gleichförmige Bällchen rollen und auf das Backblech legen. Im Ofen für ca. 15-20 Minuten (je nach Grösse der Falafel) knusprig backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und zusammen mit Pitabrot, Tomaten, Salat und natürlich der Tahini-Joghurt-Sauce servieren.

Tahini-Joghurt-Sauce 

    • 3 EL Tahinipaste
    • Saft von ½ Zitrone
    • 180g griechisches Joghurt
    • Salz
    • Pfeffer

Das Tahini in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft übergiessen. Mit einem Schwingbesen das Tahini mit dem Zitronensaft verquirlen, bis sich dieses vollständig aufgelöst hat. Das Joghurt zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

– Laura –

Advertisements