Schlagwörter

, , , , , , ,

Tofu-Frühlingsrollen und Hoisinsauce I

Bei uns in der Nachbarschaft gibt es dieses unglaublich leckere vietnamesische Restaurant. Der beste Vietnames in der Stadt, wie meine Mutter zu sagen pflegt. Die Gerichte sind authentisch, frisch und voll gepackt mit unglaublich viel Geschmack. Nicht weiter überraschend habe ich mich dort inspirieren lassen.

Und zwar gibt es diese Woche frische Frühlingsrollen. Ein tolles Gericht, dass sich sowohl zur Vorspeise, wie auch als Hauptspeise anbietet. Ausserdem ein wunderbarer Spielraum für eigene Kreationen. Von mir gibt es heute eine vegetarische Version mit Tofu, Zwiebelsprossen und Enoki-Pilzen (findet man im Asialaden, siehe Foto). Unterscheiden tun sich diese Frühlingsrollen von ihren weitaus bekannteren Geschwistern aus dem Reiche Chinas dadurch, dass sie nicht frittiert und kalt gegessen werden. Dadurch sind sie etwas leichter und schmecken um Welten frischer.

Tofu-Frühlingsrollen und Hoisinsauce II

Das Tolle an diesen Frühlingsrollen: sie lassen sich im Voraus fix und fertig zubereiten, können aber auch am Tisch von jedem einzeln nach belieben zusammengestellt werden. Dabei werden alle Zutaten in Schälchen auf dem Tisch verteilt und eine grosse Schale mit heissem Wasser in die Mitte gestellt. In dieser Schale wird das Reispapier für wenige Sekunden gelegt, damit es aufweicht. Danach lassen sich die Rollen frei nach Lust und Laune füllen und zusammenrollen. Eine tolle Idee, wenn man Freunde auf Besuch hat.

Natürlich darf bei Frühlingsrollen eine passende Sauce nicht fehlen. Ich habe mich hier für eine einfache Hoisinsauce entschieden, die man fertig in jedem Asialaden kaufen kann.  Selbstgemacht schmeckt sie aber noch viel viel besser. Es ist eine dieser Saucen, von der man einfach nicht mehr genug bekommen kann und auch gerne mal die Schale ausleckt, wenn gerade niemand hinschaut. Einfach nur unglaublich lecker.

Rezept für 4 Personen

Dauer: 30 Minuten 
 
Frühlingsrollen
 
    • 200g Reisnudeln
    • 500g fester Tofu
    • 2 EL Kokosnussöl (Ersatzweise Olivenöl)
    • 1 Stange Zitronengras
    • 300g Enoki-Pilze
    • 1 EL Limettensaft
    • 1 EL Sojasauce
    • 16 – 20 Stück Reispapier (rund)
    • Blätter eines halben Kopfsalates
    • 100g Zwiebelsprossen
    • 1 Handvoll Thaibasilikum
Hoisinsauce
 
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 kleine rote Chilischote
    • 4 EL Sojasauce
    • 2 EL Erdnussbutter
    • 1 EL Honig
    • 1 EL Reiswein
    • 1 EL Zitronensaft
    • 2 EL Sesamöl
    • schwarzer Pfeffer

In einer kleinen Pfanne etwas Wasser zum erhitzen bringen. Wenn das Wasser beginnt zu sieden, die Temperatur reduzieren, etwas Salz und die Reisnudeln hineingeben. Nach Packungsanweisungen kochen. Den Tofu in längliche Stücke schneiden und auf die Seite stellen.

In einer Bratpfanne das Kokosnussöl erhitzen. Das Zitronengras mit einem grossen Messer andrücken und die äusseren Schichten entfernen. Das Innere klein schneiden und ins heisse Öl geben. Kurz anbraten und die Pilze hinzugeben. Mit Limettensaft und Sojasauce abschmecken und solange anbraten bis die Pilze durch sind (ca. 5-8 Minuten). Die Pfanne vom Ofen nehmen und ebenfalls auf die Seite stellen. In der Zwischenzeit sollten die Nudeln gar geworden sein. Diese in ein Abtropfsieb geben und mit etwas kalten Wasser abschrecken.

Tofu-Frühlingsrollen und Hoisinsauce III

Nochmals etwas Wasser erwärmen und in eine flache Schüssel giessen. Die Reispapierblätter nacheinander in das Wasser geben und für ca. 10 Sekunden durchziehen lassen. Anschliessend das Papier flach auf einen Teller auslegen. Nach und nach Salat, Nudeln, Tofu, Pilze, Zwiebelsprossen, Thaibasilikum oder weitere gewünschte Zutaten aufeinander türmen. Die Rollen zusammenfalten und dabei zuerst denn unteren Rand, dann die beiden seitlichen Rändern einklappen und nach oben zusammenrollen (detaillierte Anleitung siehe Tipp).

Für die Hoisinsauce den Knoblauch und die Chilischote fein hacken und mit den restlichen Zutaten zusammenmischen bis eine glatte Sauce entsteht. In eine kleine Schale geben und auf den Tisch stellen. Die Frühlingsrollen auf einer Platte anrichten und ebenfalls anrichten.

Tofu-Frühlingsrollen und Hoisinsauce IV

Tipp Laura: Der grosse Trick beim Herstellen dieser Rollen, ist die richtige Falttechnik. Für nähere Informationen, schaut doch hier einmal vorbei. Mein Gratis-Tipp an alle: füllt die Rollen nicht allzu stark.

– Laura –

Advertisements