Schlagwörter

, , , , ,

Apfel-Fenchelsamen-Kuchen mit selbstgemachter Caramelsauce I

Mit meinen 24 Jahren bin ich zwar noch eine junge Köchin, aber schon lange nicht mehr unerfahren. Kochen tue ich schon seit meinem 12. Lebensjahr. Meine Mutter hatte damals die Idee, dass es für meine Schwester und mich erziehungstechnisch wertvoll sein könnte, wenn wir einmal in der Woche ein Abendessen planen, die Zutaten dafür einkaufen gehen und das Gericht auch zubereiten. So lernte ich nicht nur was es heisst für eine vierköpfige Familie zu kochen, sondern ich wurde zunehmend auch selbstständiger.

Natürlich habe ich auch heute noch lange nicht ausgelernt. Aber genau das find ich das schöne am Kochen: neue Herausforderungen zu suchen und diese dann hoffentlich zu meistern. Auch wenn das bedeuten kann, dass ein Gericht immer und immer wieder scheitert und nochmals ausprobiert werden muss.

Etwas was mir unheimlich schwierig fällt, ist Caramel. Ich habe schon längst aufgehört zu zählen, wie oft mir diese Zuckermischung schon angebrannt ist. Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit genügt um die wundervolle goldige Masse in eine dunkelbraune, bittere Mischung zu verwandeln.

Aber eben, man stellt sich ja den Herausforderungen. Eine perfekte Gelegenheit dafür bot dieser Kuchen. Dabei wird das Caramel einerseits direkt in den Teig hineingezogen, anderseits versüsst es die Äpfel, die auf dem Kuchen drapiert werden. Eine ganz spezielle Note kriegen die Äpfel zudem durch den Fenchelsamen.

Rezept für 1 Glas Caramelsauce und 1 kleiner Kuchen

inspiriert von: Oh Ladycakes 
 
Zubereitung: 30 Minuten 
Ofen: 30 Minuten
 
Apfel-Fenchelsamen-Kuchen mit selbstgemachter Caramelsauce II
 
Caramelsauce
 
    • 220g brauner Zucker
    • 120ml Halbrahm
    • 50g Butter
    • 1 Prise Salz

Alle Zutaten in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und leicht köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst und sich die Sauce leicht verdickt hat. Dies wird ca. 5-7 Minuten dauern. Vom Herd nehmen und in ein zuvor sterilisiertes Glas geben. Abkühlen lassen und anschliessend das Glas gut verschlossen in den Kühlschrank stellen. Dort hält die Sauce für mehrere Wochen.

Kuchen
 
    • 140g Dinkelvollkornmehl + 1 EL (für das Einfetten der Form)
    • Salz
    • 1 Löffelchen Backpulver
    • 1 Löffelchen gemahlener Zimt
    • 60g brauner Zucker
    • 60g weiche Butter + etwas (für das Einfetten der Form)
    • 1 Vanilleschote
    • 120ml Milch
    • 1 Ei
    • 40g gehackte Pekannüsse
    • 65g Caramelsauce
    • 2 süss-säuerliche Äpfel
    • 2 EL Fenchelsamen

Apfel-Fenchelsamen-Kuchen mit selbstgemachter Caramelsauce III

Den Ofen auf 220°C (Umluft) vorheizen. Eine Kuchenform mit Butter einfetten und 1EL Mehl bestäuben. Auf die Seite stellen. In einer grossen Schüssel das Mehl, etwas Salz, das Backpulver, den Zimt und den Zucker mischen. In einer weiteren Schüssel die Butter, das ausgekratzte Mark der Vanilleschote, die Milch und das Ei gut mischen. In die Mehlmischung eine kleine Mulde bilden und die Milchmischung dort hineingiessen. Das ganze zu einem glatten Teig rühren. Zum Schluss die gehackten Pekannüsse darunterheben.

Die Hälfte des Teiges in die Kuchenform giessen. Mit 2 EL der Caramelsauce beträufeln. Nun den restlichen Teig darübergeben. Mit einem Messer in den Teig stechen und damit mehrmals eine 8 ziehen. Dadurch wird das Caramel schön durch den ganzen Kuchen gezogen. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden und die Fenchelsamen in einem Mörser zerstossen. Die Äpfel mit den Fenchelsamen und der restlichen Caramelsauce mischen. Auf den Kuchenteig geben.

Apfel-Fenchelsamen-Kuchen mit selbstgemachter Caramelsauce IV

Den Kuchen in den Ofen schieben und bei 220°C (Umluft) für ca. 30 Minuten backen. In der Form weitere 15 Minuten abkühlen lassen und anschliessend aus der Form lösen. Lauwarm servieren.

Tipp Valerio: Die Caramelsauce ist sehr geeignet um Desserts zu versüssen. Darum macht nur ein bisschen mehr davon und serviert sie zu Glace, auf Küchen oder auch auf Pfannkuchen zum Frühstück.

– Laura –

Advertisements