Schlagwörter

, , , ,

Heisse Schokolade mit Nussmilch I

Diese Weihnachten habe ich mit Valerio und seiner Familie im Wallis in den Bergen verbracht. Die ersten paar Tage waren sonnig, teilweise bewölkt und ziemlich warm. Doch dann kam der grosse Schnee. Innerhalb eines Tages verwandelte sich die ganze Landschaft in einen winterlichen Traum aus Weiss. Es fiel so viel Schnee, dass wir uns zuerst einmal ausbuddeln mussten, und das gleich mehrmals.

Trotz des vielen Schnees konnten wir es aber nicht lassen, einen kleinen Spaziergang zu machen. Zum Glück waren wir gut ausgerüstet, den der kleine Spaziergang wurde zu einer nicht ganz einfachen Kletterpartie durch den Schnee, gefolgt von der ein oder anderen Schneeballschlacht. Etwas erschöpft, aber sehr zufrieden kehrten wir zurück in die warme Stube. Nachdem wir uns abgetrocknet und umgezogen hatten, wünschte ich mir nichts lieber als eine heisse Schokolade. Leider war diese nicht vorhanden und ich musste mich mit einem Tee begnügen. Trotzdem die Lust auf eine heisse Schokolade hat mich auch nach der Rückkehr ins herbstlich warme Zürich nicht verlassen.

Da ich nicht so ein Fan bin, von einer schweren Schokomilch mit viel Rahm oben drauf, habe ich mich hier für eine etwas gesündere, leicht gewürzte Variante entschieden. Anstatt normaler Vollmilch habe ich Nussmilch gewählt. Diese absolut vegane Variante der Milch findet auch unter Nicht-Veganern immer mehr Freunde, denn sie enthält viele Proteine und auch wichtige Vitamine. Für alle die hier das erste mal davon hören, sei der ganze Prozess der Herstellung anschliessend genau erklärt.

Um der Schokolade eine leichte Würze zu geben, habe ich mich für Kardamom und Zimt entschieden. Zwei Gewürze, die wunderbar mit Schokolade harmonieren. Ausserdem habe ich mich entschieden richtige Schokolade zu verwenden und kein Kakaopulver. Wem das Kakaopulver aber lieber ist, soll die Schokolade durch 2-3 EL des Pulvers ersetzen.

Heisse Schokolade mit Nussmilch II

Rezept für ca. 750ml

Dauer: 20 Minuten 
 
Nussmilch
 
    • 100g Mandeln, geschält
    • 1 fleischige Dattel
    • 750ml Wasser
Heisse Schokolade
 
    • 100g dunkle Schokolade
    • 1 Zimtstange
    • 8-10 Kardamomkapseln
    • 1 Vanilleschote
    • 1 EL brauner Zucker/ 1 EL Honig

Für die Nussmilch die geschälten Mandeln in Wasser einlegen, am besten über Nacht. Dieser Prozess setzt in den Nüssen Enzyme frei, die die Nüsse leichter verdaulich machen. Dies gilt übrigens nicht nur für Mandeln, sondern für Nüsse allgemein. Vor dem Herstellen der Nussmilch nochmals kurz abspülen und in einen Mixer geben. Die Dattel und das Wasser hinzugeben. Deckel drauf und für ca. 30 Sekunden mixen. Die Nüsse setzen dadurch ihr Fett frei, dass sich mit dem Wasser verbindet. Das Wasser verfärbt sich dadurch schön weiss. Die Dattel versüsst das Ganze leicht. Die Mischung durch ein feinmaschiges Sieb oder einen sauberen Strumpf geben und die Milch auffangen. Falls ein Strumpf verwendet wird, diesen gut ausdrücken. Die fein gehackten Mandeln, die im Strumpf zurückbleiben nicht fortwerfen. Diese lassen sich im Kühlschrank für mehrere Wochen aufbewahren und eignen sich gut für Kuchen oder sonstiges Gebäck. Die Nussmilch am besten gleich geniessen, sie ist aber auch gut verschlossen für wenige Tage im Kühlschrank haltbar.

Die Kardamomkapseln in einem Mörser leicht andrücken. Für die heisse Schokolade die Schokolade fein raspeln, damit sie sich in der heissen Milch optimal auflöst. Die frisch gewonnene Nussmilch in einer kleinen Pfanne zusammen mit der Zimtstange und den Kardamomkapseln erhitzen. Nussmilch sollte man nicht ganz so hoch erhitzen, wie normale Milch (nicht über 50°C). Das Mark der Vanilleschote auskratzen und ebenfalls in die Milch geben. Wem die Schokomilch noch nicht süss genug ist, etwas brauner Zucker oder etwas Honig dazu geben. Für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb giessen und sofort warm servieren.

Heisse Schokolade mit Nussmilch III

Tipp Laura: Falls noch etwas Schokoladenmilch übrig bleiben sollte, lässt sich diese im Kühlschrank für 1-2 Tage gut halten. Vor dem Verzehr einfach nochmals kurz erwärmen.

Tipp Valerio: Natürlich funktioniert das Rezept auch mit Kuhmilch. Wem die Schokoladenmilch zu stark gewürzt ist, nimmt die Zimtstange und die Kardamomkapseln einfach ein bisschen früher aus der Milch. 

– Laura –

Advertisements