Schlagwörter

, , , , , ,

Es scheint also definitiv zu sein: der Herbst hat uns verlassen, der Winter steht vor der Tür. Die Bäume haben schon all ihre Blätter verloren, am Morgen begrüsst einem eine eiserne Kälte und die Sonne macht sich immer rarer. Bald ist es schon Zeit für Weihnachtsmärkte und die endlose Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk. Die ersten Glühweinstände habe ich auch schon gesehen.

Um dem Winter aber noch etwas länger zu trotzen, habe ich Mexico in meine Küche eingeladen und Mexico hat Enchiladas mitgebracht. Enchiladas sind gefüllte Tortillas, die in einer Tomatensauce und mit Käse bestreut im Ofen überbacken werden. Bei der Füllung jedoch habe ich mich der Saison angepasst und mich für Butternusskürbis entschieden. Diese Kürbisart hat eine leichte Süsse, die hervorragend zu der Säure des Fetakäses und zu den Zwiebeln passt. Bohnen dürfen natürlich in einem typisch mexikanischem Gericht auch nicht fehlen.

Rezept für 4 Personen

Zubereitung: 40 Minuten 
Ofen: 25 Minuten 
 
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 Knoblauch
    • 800g Dosentomaten
    • 1 EL Parikapulver (süss)
    • 1 Löffelchen Cayennepfeffer
    • 1 Löffelchen Kreuzkümmel
    • 1 Msp. Zimt
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Löffelchen Zucker
    • 1 kleiner Butternuss-Kürbis
    • 1 Dose rote Bohnen 
    • 1 rote Zwiebel
    • 1 Fetakäse
    • 10 Maistortillas
    • 1 Avocado
    • 1 Bund Petersilie (glatt)
    • 1 Limette

In einer Bratpfanne etwas Öl erhitzen und den Knoblauch hineinpressen. Kurz anbraten lassen und die Dosentomaten hinzugeben. Mit dem Paprikapulver, dem Cayennepfeffer, dem Kreuzkümmel, Zimt, Salz, Pfeffer und dem Zucker würzen und weiter bei leichter Hitze köcheln lassen.

Den Kürbis schälen und in ca. 1cm3 grosse Würfel schneiden. Zusammen mit den Bohnen in einer Bratpfanne kurz anbraten lassen, so das der Kürbis etwas Farbe annimmt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln in feine Streifen und den Feta in kleine Würfel schneiden und beides auf die Seite legen.

Den Ofen auf 150°C (Umluft) vorheizen. In einer kleinen Bratpfanne die Maistortillas von beiden Seiten kurz anbraten. Nun jeweils eine Tortilla nehmen, diese mit dem Kürbis-Bohnen-Mix, den roten Zwiebeln und Fetakäse füllen. Dabei den Feta leicht durch die Finger zerdrücken, sodass eine Art Krümmel entsteht. Am Schluss sollte noch etwas Feta übrig bleiben. Die Tortillas nicht allzu fest füllen, da sie anschliessend zusammengerollt werden sollten.

In einer grossen ofenfesten Form etwas von der Tomatensauce auf dem Boden verteilen und dann einzeln die zusammengerollten Tortillas hineinlegen. Dabei aufpassen, dass die Füllung nicht herausfällt. Wenn alle Tortillas in der Form Platz gefunden haben, die restliche Tomatensauce oben draufgeben und mit dem restlichen Fetakäse bestreuen. Im Ofen für ca. 25 Minuten backen lassen, oder bis der Kürbis gar ist.

In der Zwischenzeit die Avocado in kleine Stücke schneiden und die Blätter der Petersilie abzupfen. Wenn die Enchiladas soweit sind, aus dem Ofen nehmen und auf die Teller verteilen. Die Avocado und die Petersilie darauf verteilen und zum krönenden Abschluss noch etwas Limettensaft darüber träufeln.

Tipp Laura: Wer dem ganzen noch etwas mehr einheizen will, soll ruhig noch eine Chilischote in die Tomatensauce beifügen. Chilischoten helfen nämlich bei Erkältungen, befreien die Nase und können sogar bei Halsschmerzen lindernd wirken. Sie scheinen also wie gemacht zu sein für den Winter.

– Laura –

Advertisements