Schlagwörter

, , , , ,

Der Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit. Und dies nicht nur, weil ich im Herbst Geburtstag habe. Es sind mehr die Farben der Bäume, die Blätter, die so schön unter den Schuhen knirschen und der Nebel der einem am Morgen begrüsst und die Welt in einen magischen Ort verwandelt.

Auch in der Küche verändert sich einiges. Da sich das Leben nun weniger draussen abspielt, kann man wieder mehr Zeit in der Küche verbringen. Zeitaufwendige Speisen wie Suppe, Eintöpfe und Ofengerichte übernehmen immer mehr die Oberhand.

Dieses Rezept ist meine Ode an den Herbst, so wie ich ihn am liebsten habe. Und dazu gehört ein knuspriges Hühnchen aus dem Ofen, Äpfel und Kräuter aus dem eigenen Vorrat. Sobald sich der süssliche Duft der Äpfel mit dem Röstaroma des Hühnchens mischt und aus dem Ofen durch die ganze Wohnung strömt, weiss man, der Herbst ist auch in der Küche angekommen.

Rezept für 1 Hühnchen

Zubereitung: 20 Minuten 
Ofen: 1 Stunde   
 
    • 4 Äpfel (süss, säuerlich)
    • 1 Bund Salbei
    • 1 Zitrone, Saft und Schale
    • 1 Hühnchen
    • 2 EL Apfelsaft
    • 1 EL Honig
    • 1 Löffelchen Ahornsirup
    • 2 EL Balsamico Essig
    • Salz
    • Pfeffer

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Die Äpfeln achteln und den Salbei in grobe Stücke schneiden, dabei ein paar wenige Blätter zur Seite legen. Beides zusammen mit der Hälfte des Zitronensaftes vermischen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und damit das Hühnchen füllen. Die restlichen Äpfel, die nicht ins Hühnchen gepasst haben, auf die Seite legen.

Für die Marinade den Apfelsaft mit dem Honig, dem Ahornsirup und dem Balsamico gut vermischen. Das Hühnchen in eine ofenfeste Form legen. Die übrig gebliebenen Äpfel um das Hühnchen anordnen und mit der Marinade übergiessen. Die restlichen Salbeiblätter fein schneiden und mit der abgeriebenen Schale der Zitrone über das Hühnchen streuen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und in den Ofen geben.

Im Ofen für ca. 1 Stunde backen lassen. Die Zeit ist abhängig von der Grösse des Hühnchens und der Art des Ofens. Für die ersten 30 Minuten das Hühnchen mit Alufolie bedecken, damit das Fleisch nicht allzu trocken wird. Für die restliche Zeit, die Alufolie entfernen, da wir schliesslich eine knusprige Haut wollen.

Wenn das Hühnchen gar ist, aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und mit etwas Brot, mit herbstlichen Gemüse und mit den Äpfeln servieren.

– Laura –

Advertisements