Schlagwörter

, , , , ,

Salzige Muffins sind eigentlich nichts Neues. Schon seit Jahren üben sich Köche und Blogger aus der ganzen Welt an diesem kleinen Phänomen. Ob als Beilage, als Vorspeise oder auch als Snack zwischendurch, die Muffins können verschiedene Gesichter annehmen und so immer wieder für geschmackliche Highlights sorgen.

Auch bei den Zutaten sind keine Grenzen gesetzt. Wir stellen hier eine Variante vor, die gut auch als Grundrezept verwendet werden kann. Die Zwiebeln, Thymianzweige, Oliven, getrocknete Tomaten, der Gorgonzola und der Parmesan lassen sich je nach Gusto beliebig austauschen oder ersetzen. Als Alternative bieten sich zum Beispiel an: Feta, Mais, Speck  oder sogar geräucherte Forelle.

Ausgangspunkt für dieses Rezept war der Gorgonzola. Eigentlich wollte ich mit dem Käse ein leckeres, nährhaftes Brot machen, bin dann aber über ein Rezept für salzige Muffins gestolpert und war sogleich von der Idee angetan. Um das italienische Flair aufrechtzuerhalten, wählte ich Thymian, Oliven und getrocknete Tomaten als Partner für den würzigen Käse.

Rezept für 10-12 Muffins

Zubereitung: 25 Minuten
Ofen: 25 Minuten
 
    • Olivenöl
    • 1 Zwiebel
    • 3 Zweige Thymian
    • 280g Mehl
    • 1 EL Backpulver
    • ½ Löffelchen Natron
    • 1 Prise Salz
    • 2 Eier
    • 300ml Milch
    • 85g zerlassene Butter
    • 50g schwarze Oliven
    • 50g getrocknete Tomaten
    • 50g Gorgonzola
    • 2 EL Parmesan

Den Backofen auf 150° C (Umluft) vorheizen und die Mulden des Muffinblechs mit Butter einfetten, mit etwas Mehl bestreuen und auf die Seite stellen. Die Zwiebeln klein schneiden und zusammen mit dem Thymian in etwas Olivenöl in einer Bratpfanne anbraten.  Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Pfanne vom Herd nehmen und für den Moment auf die Seite stellen.

Für den Teig das Mehl, das Backpulver, das Natron und den Salz vermischen. Die Eier und die Milch verquirlen und unter die Mehlmischung rühren, bis ein cremiger Teig entsteht. Die flüssige Butter hinzugeben. Die Oliven, die getrocknete Tomaten und der Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der Zwiebel-Kräuter-Mischung unter die Masse heben.

Die Mulden des Muffinblechs zu ⅔ mit dem Teig füllen und mit etwas Parmesan bestreuen. In der Backofenmitte für ca. 25 Minuten backen lassen, bis der Teig durch ist. Um dies zu testen, mit einem Holzstäbchen in den Muffin stechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig kleben bleibt, sind die Muffins fertig. Warm servieren oder in einer luftdichten Schachtel frisch behalten, so dass man sie auch zu einem späteren Zeitpunkt geniessen kann.

– Laura –

Advertisements