Schlagwörter

, ,

Es ist Pilzezeit! In allen Formen und Farben lachen uns Eierschwämme, Steinpilze, Kräuterseitlinge und Co. zur Zeit auf dem Markt und in den Läden entgegen. So vielfältig wie die Pilze selbst sind, lassen sie sich auch anwenden. Ob in einer leckeren Pasta, in einer cremigen Suppe oder eben wie hier auf einer Focaccia aus dem Ofen, verfeinern sie jeden gemütlichen Abend zuhause.

Pilze enthalten sehr viel Wasser und sind dadurch leicht anfällig einen anderen Geschmack anzunehmen. Darum achte ich darauf, wenn ich mit Pilzen koche, dass ich ihnen möglichst viel von ihrem eigenen Geschmack lasse. Das heisst, ich würze sie eher schlicht mit Kräutern und etwas Knoblauch und lasse sie in ihrem eigenen Sud kochen. Etwas Salz und Pfeffer reichen aus, um die Pilze scheinen zu lassen.

Rezept für 1 Focaccia

Dauer: 30 Minuten 
Teig: 1 Stunde gehen lassen 
 
    • 15g Hefe
    • 1,2dl Wasser
    • 250g Mehl
    • 1 Löffelchen Salz
    • Olivenöl
    • 1 rote Zwiebeln
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 200-300g gemischte Pilze
    • 50g Chorizo, in Scheiben oder in Würfeln
    • 5 Zweige frischer Thymian
    • 1 Zitrone

Die Hefe im Wassers auflösen, Mehl und Salz zusammen in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken und die Hefewassermischung hineingeben. Das Olivenöl hinzugeben und die ganze Masse zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Mit einem feuchten Küchentuch zugedeckt für ca. 1 Stunde gehen lassen oder bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Den Ofen auf 200° C vorheizen. Für den Belag die Zwiebeln halbieren und längs in Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Bei mittlerer Hitze die Zwiebeln in die Pfanne geben und den Knoblauch hineinpressen. Die Hälfte des Thymians ebenfalls mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anschwitzen. Währenddessen die Pilze in grobe Stücke schneiden. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Pilze hinzugeben und alles zusammen für ein paar Minuten in der Pfanne anbraten lassen.

Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 1cm dicken Scheibe ausrollen und auf ein Backblech legen. Ich verwende nie Backpapier, sondern streiche den Teig auf der einen Seite mit Öl ein und lege ihn mit dieser Seite nach unten auf das Backblech. So wird auch die Unterseite schön knusprig. Nun auch die andere Seite mit Olivenöl bestreichen und die Pilzmischung zusammen mit dem dem Chorizo und dem restlichen Thymian auf dem Teig anrichten. Im Ofen für ca. 15 Minuten backen lassen, bis der Teig durch ist. Aus dem Ofen nehmen, mit etwas Olivenöl, der abgeriebenen Schale einer Zitrone und frisch gemahlenen Pfeffer anrichten. Warm servieren.

Tipp Valerio: Dazu ein leckerer grüner Salat und ein Glas italienischer Rosé oder Weisswein. Schon steht ein leichtes Abendessen für die warmen Herbsttage auf dem Tisch.

– Laura –

Advertisements