Schlagwörter

, , ,

Grüner Spargel im Tempuramantel mit Ingwer-Limetten-Dip I

Spargeln. Wer gerne saisonal kocht, kommt im Frühling einfach nicht um ihn herum. Ob grün oder weiss, Spargeln haben einen sehr eigenen, leicht herben Geschmack, der nicht ganz einfach einzuschätzen ist. Ob im Risotto, als Beilage oder roh im Salat, Spargeln geben jedem Gericht, eine ganz spezielle Note.

Grüner Spargel im Tempuramantel mit Ingwer-Limetten-Dip II

Auch mich hat der Spargel schon öfters in letzter Zeit im Supermarkt angelächelt. Nachdem ich ihn schon auf verschiedenste Art und Weise zubereitet habe, ist diese hier meine Lieblingsvariante. Tempura kommt aus der japanischen Küche und steht für eine Zubereitungsart hauptsächlich von Meeresfrüchte und Gemüse. Dabei werden diese durch einen Teig aus Mehl, Backpulver, Ei und Wasser gezogen und sogleich goldbraun frittiert. Das Resultat ist ein knuspriger und zugleich leichter Mantel, der das Gemüse oder die Garnele umhüllt.

Tempura serviert man üblicherweise mit einem leckeren Dip, der den knusprigen Mantel so richtig vollsaugt. Den Dip den ich mir hier ausgesucht habe ist sicher kein japanischer Klassiker, doch passt er mit seiner frischen Ingwer-Note perfekt zum Spargel.

Rezept zum Snack für 4-6 Personen

Ingwer-Limetten-Dip
 
Grüner Spargel im Tempuramantel mit Ingwer-Limetten-Dip III
 
Dauer: 10 Minuten
 
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 kleine rote Chilischote
    • 1½ EL brauner Zucker
    • 2 EL vietnamesische Fischsauce
    • 4 EL Wasser
    • Saft von 2 Limetten
    • 2cm frischer Ingwer
    • ½ Kaffirlimettenblatt

Die Knoblauchzehe und die Chilischote fein hacken und zusammen in einem Mörser zu einer feinen Paste zerstampfen. Den Zucker beigeben und solange weiter stampfen, bis er sich durch das Chili rot färbt. Die Fischsauce, das Wasser und den Limettensaft hinzugeben. Alles gut miteinander mischen. Den Ingwer schälen (siehe Tipp hier) und ebenfalls sehr fein hacken. In den Dip geben. Zum Schluss noch das Kaffirlimettenblatt in feine Julienne schneiden. Den Dip in eine kleine Schüssel giessen und mit dem Kaffirlimettenstreifen garnieren.

Neben Tempura passt dieser Dip auch wunderbar zu gegrilltem Fisch, Muscheln oder Hühnchen. Im Kühlschrank hält er sich für wenige Tage.

Spargeltempura
 
Dauer: 20 Minuten
 
    • 1 Bund grüne Spargel
    • 250g Weissmehl
    • 5g Backpulver
    • 1 Eigelb
    • 200ml Eiswasser
    • 1 EL Olivenöl
    • 1L Sonnenblumenöl zum Frittieren

Die Spargeln in heissem Wasser für ca. 3 Minuten blanchieren. Anschliessen in eiskalten Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Für den Tempurateig das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Das Eigelb mit dem Eiswasser verquirlen. Langsam die Mehlmischung beigeben. Leicht schlagen, der Teig darf am Schluss auch ruhig noch ein paar Klümpchen enthalten. Zum Schluss noch den Esslöffel Olivenöl unterheben.

In einer Pfanne oder falls vorhanden in einer Fritteuse das Öl erhitzen. Die Spargeln einzeln durch den Tempurateig ziehen und gleich anschliessend ins heisse Öl geben. Für ca. 1 Minute ausbacken lassen. Anschliessend auf einem Küchentuch kurz abtropfen lassen. Sofort warm, zusammen mit dem Ingwer-Limetten-Dip servieren.

- Laura -