Schlagwörter

, , , , ,

Grapefruit-Joghurt-Kuchen mit Kaffir-Limetten-Glasur  I

Eigentlich gehöre ich nicht zu den Menschen, die sich gerne über das Wetter beklagen. Ändern lässt es sich sowieso nicht. Aber dieser Winter will ja einfach nicht zu Ende gehen! Seit Wochen tauschen sich Regen und Schnee ab, die Tage sind so kurz, es ist dunkel und kalt. Da fällt es einem schon schwer, positiv zu bleiben. Der Frühling soll endlich kommen. Aber wir haben ja erst Februar…

In dieser Zeit hilft vor allem eins: Zitrusfrüchte. Mit ihren grellen Farben sorgen sie für etwas Abwechslung im grauen Alltag, ihre wundervolle Zitrusnote erinnert an den Sommer und ihre Säure weckt alle müden Geister. Darum gibt es diese Woche einen Grapefruitkuchen.

Grapefruit ist im Gegensatz zur Zitrone nicht ganz so sauer, sondern auch noch leicht süss. Trotzdem enthält sie genauso viel, wenn nicht mehr Vitamin C wie die kleine Schwester. Eine Grapefruit alleine reicht schon um den täglichen Bedarf an Vitamin C zu decken. Vitamin C können wir in dieser Jahreszeit ganz besonders gut brauchen. So stärkt es das Immunsystem, schützt vor Infektionen und hilft sogar bei der Produktion von Antistress-Hormonen. Ein idealer Begleiter also in dieser Zeit.

Grapefruit-Joghurt-Kuchen mit Kaffir-Limetten-Glasur II

Um die Zitrusnote noch etwas stärker hervorzuheben, verwende ich in der Glasur zudem Kaffir-Limettenblätter. Diese werden vor allem in der asiatischen Küche häufig angewendet. Man findet sie deshalb vor allem im asiatischen Supermarkt. Die Blätter haben dieses wundervolle, leicht harzige Zitrusaroma. Essen kann man die Blätter aber nicht, dafür sind sie etwas zu zäh. Darum bitte nicht mit auf den Kuchen geben.

Rezept für 1 Kuchen

leicht abgeändert von Smitten Kitchen

Zubereitung: 20 Minuten 
Ofen: 45 Minuten
 
Kuchen
 
    • 190 g Weissmehl
    • 1 Löffelchen Backpulver
    • Prise Salz
    • 230g Joghurt
    • 200g & 1 EL Zucker
    • 3 Eier
    • abgeriebene Schale von einer Grapefruit
    • 1 Vanilleschote
    • 120g Butter
    • 80 ml frisch gepresster Grapefruitsaft, ca. 1 Grapefruit
Glasur
 
    • 50g Zucker
    • Saft von ½ frisch gepresster Grapefruit
    • 4 Blätter Kaffir-Limette

Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Eine Kuchenform mit etwas Butter einreiben und anschliessend etwas Mehl in der Form verteilen. Auf die Seite stellen. In einer grossen Schale das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel das Joghurt mit dem Zucker, den Eiern, der abgeriebenen Schale einer Grapefruit und der Vanilleschote gut verrühren.

Nun das Mehl portionenweise unter die Joghurtmischung heben und gut vermischen, so dass ein glatter Teig entsteht. Die Butter in einer kleinen Pfanne zum schmelzen bringen, etwas abkühlen lassen und dann ebenfalls vorsichtig unter die Mischung geben. Den Teig nun in die vorbereitete Kuchenform geben und im Ofen für ca. 45 Minuten oder bis der Teig durch ist (Garprobe mit einem Holzstäbchen).

In der Zwischenzeit 1 EL Zucker mit dem Grapefruitsaft in einer kleinen Pfanne erwärmen, so dass er sich aufzulösen beginnt. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und für ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Anschliessend den gezuckerten Grapefruitsaft darübergiesen und einziehen lassen.

In der gleichen Pfanne den Zucker für die Glasur mit dem Saft von der Grapefruit erhitzen. Die Kaffir-Limettenblätter in feine Streifen schneiden und ebenfalls in die Zuckermischung geben. Das Ganze etwas einkochen lassen, bis ein Sirup entsteht. Abkühlen lassen. Den Sirup über den Kuchen giessen.

Grapefruit-Joghurt-Kuchen mit Kaffir-Limetten-Glasur III

- Laura -

About these ads